Häufige Fragen (FAQ) zur Bestattung

Welche Bestattungsarten gibt es?

Es gibt verschiedene Bestattungsarten, die je nach kulturellen, religiösen und persönlichen Präferenzen sowie den gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes variieren können. In Deutschland haben Sie die Wahl zwischen folgenden Varianten:

  • Erdbestattung: Dabei wird der oder die Verstorbene in einem Sarg im Boden beigesetzt. Dies kann auf einem Friedhof oder in einem speziell ausgewiesenen Bestattungswald erfolgen.
  • Feuerbestattung: Hierbei wird der Körper des oder der Verstorbenen verbrannt und die Asche in einer Urne aufbewahrt. Die Urne wird dann beigesetzt, zum Beispiel in einem klassischen Grab, einem Bestattungswald oder auf See. In Deutschland gibt es für Feuerbestattungen eine Sargpflicht, sodass diese in einem Kremationssarg durchgeführt werden.
  • Seebestattung: Die Asche des oder der Verstorbenen wird auf See verstreut. Dies erfordert normalerweise die Einhaltung spezifischer maritimer Bestimmungen.
  • Baumbestattung: Dabei wird die Asche des oder der Verstorbenen in der Nähe eines Baums in einem speziellen Bestattungswald beigesetzt. Diese Option ist als naturverbundene Bestattung beliebt.
  • Luftbestattung: Diese seltene Bestattungsform, bei der die Asche aus der Luft verstreut wird, ist nicht überall verfügbar und unterliegt speziellen Vorschriften.

Legen Sie schon heute im Rahmen der Bestattungsvorsorge fest, welche Bestattungsart Sie für Ihre Beerdigung wollen. Denken Sie auch daran, weitere persönliche Wünsche für Ihre Bestattung zu äußern. Hierzu gehören z. B. die Grabsteinwahl sowie die Auswahl von Trauerrednern und -rednerinnen oder spezieller Musik, die Ihren persönlichen Charakter zum Ausdruck bringt. Sie haben die Möglichkeit, nahezu jeden Aspekt Ihrer Beerdigung vertraglich festzuhalten, damit Sie die Bestattung erhalten, die Sie sich wünschen.

 

Ein alter Baum vor einem Sonnenuntergang als Symbolbild für Tod und Frieden

 

Wie kann man die Kosten einer Bestattung einschätzen?

Die Kosten für eine Bestattung variieren stark je nach den gewählten Dienstleistungen, der Bestattungsart, dem Ort und den persönlichen Wünschen. Gerne besprechen wir als erfahrener Bestatter in Essen alles individuell mit Ihnen. Allgemeine Kostenposten umfassen:
  • Organisation der Bestattung: Überführung, Aufbahrung etc.
  • Sarg und/oder Urne: Material und Design
  • Friedhofsgebühren: Kosten für Grab, Grabnutzungsrechte und Beisetzung
  • Trauerfeier: Kosten für Räumlichkeiten, Bewirtung, Blumenschmuck und eventuell Trauerredner
  • Sonstige Gebühren: Todesanzeigen, Dankeskarten, amtliche Dokumente etc.

 

Gibt es Unterstützung oder Beihilfen bei den Bestattungskosten?

Es gibt Möglichkeiten zur Beihilfe, die von Ihrer individuellen Situation abhängen. Wir lassen Sie in diesen schweren Zeiten nicht alleine und beraten Sie gerne oder geben Ihnen hilfreiche Tipps zur Finanzierung. Vereinbaren Sie dazu jederzeit einen Beratungstermin in unseren Räumlichkeiten.

 

Zwei Hände berühren sich vor einem Sonnenuntergang

 

Wie kann ich den Wünschen eines Verstorbenen für seine Bestattung nachkommen?

Um den Wünschen eines oder einer Verstorbenen gerecht zu werden, ist es hilfreich, wenn diese vorab schriftlich festgehalten wurden, beispielsweise in einem Testament oder einer Bestattungsverfügung. Eine offene Kommunikation über Bestattungswünsche zu Lebzeiten kann ebenfalls hilfreich sein. Bestattungsunternehmen wie unseres können Sie umfassend und kompetent beraten und Ihnen bei der Umsetzung dieser Wünsche assistieren.

 

Wie lange darf ein Verstorbener zu Hause bleiben?

Die Zeit, die ein Verstorbener bzw. eine Verstorbene zu Hause bleiben darf, hängt von den gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Bundeslands ab. In vielen Ländern gibt es Vorschriften, die einen bestimmten Zeitrahmen vorsehen, innerhalb dessen der oder die Verstorbene bestattet oder eingeäschert werden muss. In der Regel gilt eine Zeitspanne von 24 bis 48 Stunden.

 

Kann man sich den Friedhof aussuchen?

Ja, in vielen Fällen können Hinterbliebene den Friedhof frei wählen, solange die Bestattung den lokalen Bestimmungen und Raumkapazitäten entspricht. Es gibt jedoch Einschränkungen, insbesondere bei speziellen Bestattungsformen wie der Baumbestattung, die nur in dafür vorgesehenen Gebieten durchgeführt werden kann. Die Verfügbarkeit von Grabstätten und die lokalen Bestimmungen sollten bei der Planung berücksichtigt werden.